Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreisverband Borken

DIE LINKE. wählt neuen Kreisvorstand

DIE LINKE. Kreisverband Borken wählte auf einer Mitgliederversammlung in Oeding einen neuen Kreisvorstand. Als neue Doppelspitze werden künftig der 20-jährige Nils Feldhaus (Epe) und der 45-jährige Alexander Hupe (Bocholt) fungieren. Jens Ziegler (Borken) wurde zum Stellvertreter ernannt. Ergänzt wird der geschäftsführende Kreisvorstand durch den Bocholter Tim Lichte, welcher zum Kreisschatzmeister gewählt wurde. Die weiteren neuen Vorstandsmitglieder sind Paul Rademacher (Bocholt), als jugendpolitischer Sprecher, sowie Marita Wagner (Gronau), Frank Büning (Bocholt) und Sebastian Gardi (Bocholt).

Der Gronauer Stadtverband ist im neuen Vorstand gleich zweifach vertreten. Während Feldhaus in Zukunft die Geschäftsführung des Kreisverbandes übernehmen wird, bringt die Fraktionsvorsitzende der Gronauer Ratsfraktion GAL/DIE LINKE. Marita Wagner enorme politische Erfahrungen mit, von denen der gesamte Vorstand profitieren kann. 

Der Kreisverband durfte sich über den Besuch des Landesschatzmeisters der Linken NRW Ralf Fischer freuen. Dieser merkte die außergewöhnliche Mitgliederstruktur des ländlichen Kreisverbands an. 45% der Mitglieder seien unter 35, ein Wert, wie er wohl sonst nur in Studentenstädten vorkäme. Weiter freute er sich über die rege Teilnahme.

Der einstimmig gewählte neue Kreissprecher Feldhaus erklärte: “Im Wahlkampf müssen wir unsere Inhalte deutlich kommunizieren. Unser politischer Kampf gilt der sozialen Gerechtigkeit. Dazu gehört die Verbesserung von Arbeitsbedingungen, das Anheben des Mindestlohns, eine größere Tarifbindung, eine Umverteilung der Steuerlast zugunsten der großen Mehrheit der Bevölkerung, aber auch eine ökologische Transformation der Gesellschaft, die sich auch tatsächlich jeder leisten kann. Für effektiven Klimaschutz muss man sich mit den Großen anlegen, nicht den Kleinen das Geld aus der Tasche ziehen”. Alexander Hupe ergänzte hierzu: “Langfristig muss es unser Ziel sein auch im Kreis Borken zweistellige Wahlergebnisse zu erzielen. Das ist es, wofür wir in den nächsten zwei Jahren den Grundstein legen wollen.”

Der neue Kreisvorstand dankt den langjährigen Vorstandsmitgliedern Ernst Brüninghaus und Robert Brandt, welche die Partei weiterhin tatkräftig unterstützen werden, für ihre langjährige, gute Arbeit.


Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...